Chronik der BMK Gerlos 

Herr Alois Schellhorn, Oberlehrer, hatte im Jahre 1860 die Idee zur Gründung einer Blasmusikkapelle. Die damals zumeist wohlhabenden Bauern entschlossen sich, Musikinstrumente für sich, ihre Söhne und ihre Dienstboten anzukaufen. Die Leitung der Musikkapelle wurde Herrn Alois Schellhorn übertragen, zum Obmann wurde Josef Hollaus bestellt. Diese Funktionen bekleideten beide bis 1900. In dieser Zeit, genau 1904, entstand auch das erste bis jetzt noch erhaltene Gruppenbild.

Im Jahre 1905 erfolgte die Einkleidung einheitlich mit der Zillertaler Tracht. Besonders auffallend daran ist, dass statt der späteren Hahnfedern Spielhahnstöße als Hutschmuck getragen wurden.

Von 1900 bis 1911 wurde die Musikkapelle von Oberförster Brunner und ab 1911 von Revierjäger Johann Lanner geleitet. Zu Beginn des 1. Weltkrieges wurde die Kapelle aufgelöst. Im Jahre 1928 wurde Franz Panzhauser zum Kapellmeister bestellt. Anfang der 30er Jahre begann der große Ausbau der Gerlos-Bundesstraße. Unter den 1200 Straßenarbeitern traten viele Musiker während der Bauzeit in unsere Kapelle ein, sodass die Zahl der Mitglieder auf 45 Mann anwuchs.

Von 1935 bis 1938 wurde die Musikkapelle von Karl Geisler geleitet. Nach dem Anschluß Österreichs an Deutschland 1938 führte Oberlehrer Alois Haun die Musikkapelle noch provisorisch bis 1940. In den Kriegsjahren 1940 bis 1945 war die Musikkapelle dann gänzlich aufgelöst. Im Herbst 1945 hat Josef Thanner, Gendarmerieinspektor i.R., die Musikkapelle neu zusammengestellt.

1965 erfolgte die Umstellung von der "tiefen" auf die "hohe" Stimmung. Im Frühjahr 1979 konnten dann im Kellergeschoß des Mehrzweckgebäudes der jetzige Proberaum bezogen werden. Ebenfalls im Sommer 1979 wurde der Musikpavillon seiner Bestimmung übergeben.

Von 1948 bis 1986 hatte Peter Haas die Leitung der Musikkapelle inne. Gleichzeitig war Peter Haas Organist und Kirchenchorleiter. Seit 1986 ist Wolfgang Wegscheider Kapellmeister der Musikkapelle.


Bundesmusikkappelle Gerlos | A - 6281 Gerlos | info@bmk-gerlos.at | Layout / Design / Umsetzung: NetSolutions 2010